Kopfstartseite

Hinweis! Diese Webseite verwendet nur technisch notwendige Cookies. (Nähere Infos in der Datenschutzerklärung)

TuS Ellern 1921 e.V.

100 Jahre TuS Ellern Kopie2100 Jahre TuS Ellern 31

Der TuS Ellern hatte am 15. Juli 2022 zu einem Festkommers in die Soonwaldhalle nach Ellern eingeladen. Die Moderatoren Harald Zeller und Lena Hornberger führten charmant durch das umfangreiche Programm. Nach dem Grußwort des Ortsbürgermeisters Friedhelm Dämgen eröffneten die Stepping Generations das sportliche Programm. Anschließend ließ Harald Zeller die Jahre von der Gründung bis 1949 Revue passieren. Walter Desch, als Vertreter des Sportbundes Rheinland berichtete von seinen fußballerischen Erlebnissen in Ellern. Er sprach aber auch die großen Erfolge vom TuS Ellern beim Wettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken "Sterne des Sports" an. Sieghilde Dämgen, Andrea Dämgen, Doris Bauer-Bachelier und Margit Piroth erhielten von ihm die silberne Ehrennadel des Sportbundes Rheinland überreicht.

Die Grußworte des Landrates überbrachte der Kreisbeigeordnete Dietmar Tuldi aus Ellern. Nach dem gelungenen Vortrag des Männergesangvereines Ellern gab es eine kurze Pause.

Harald Zeller führte nach der Pause die geschichtliche Betrachtung fort mit dem Wiederaufbau nach dem Krieg und den ersten sportlichen Erfolgen im Fußball. Die Neuausrichtung des Vereines mit der exzellenten Unterstützung von Frau Barbara Berg vom Sportbund Rheinland führte schließlich den TuS Ellern im Februar 2010 nach Berlin, wo sie bei der Verleihung des Großen Stern des Sports in Gold den 2. Platz gewannen. Ihr Konzept der Kooperation mit Nachbarvereinen fand bundesweit Nachahmer.

Der Verbandsbürgermeister Michael Boos überbrachte die Glückwünsche der
Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen.

Die TanzklASSE verabschiedete sich mit einem letzten Tanz von den Festgästen. Sie stellt ihren Übungsbetrieb ein. Eine Nachfolgerin für die aktuelle Übungsleiterin wurde bisher leider nicht gefunden.

Der Turngau Hunsrück - vertreten durch die 1. Gauvertreterin Renate Linn-Reuter - gratulierte dem TuS Ellern und überreichte Gutscheine für die Fortbildung von Übungsleitenden. In ihrem Grußwort lobte sie vor allem die sehr gut gestaltete Homepage des TuS. In 2008 begegnete sie erstmals der Tanzgruppe ASS beim DanceCup in Simmern. Als erste Gauvertreterin führte sie ihre erste offizielle Mission nach Ellern zum 90 jährigen Jubiläum. 2014 richtete der Turngau gemeinsam mit der Seniorengruppe des TuS Ellern um Andrea Dämgen das Seniorentreffen in der Soonwaldhalle aus. Beim Herbstfest 2016 nahm sie zum 1. Mal als neu gewähltes Mitglied im Präsidium des Turnverbandes Ehrungen von verdienten Frauen des TuS Ellern vor.

Die Grüße des Turnverband Mittelrhein überbrachte der Präsident Frank Puchtler. Er überreichte dem Geschäftsführer Volker Dämgen einen Gutschein für die Ausbildung eines neuen Übungsleitenden, einen Turngeräte-Gutschein sowie ein DTB Schild mit Fahnenband. Frank Puchtler betonte die wichtige Rolle des Turnens auch im Hinblick auf die zahlreichen Erfolge der Tänzerinnen des TuS Ellern. Er hofft, dass durch den Ausbildungsgutschein ein neuer Trainer oder eine neue Trainerin für die TanzklASSE gefunden werden kann. Es sei schade, wenn sich diese Gruppe auflöst.

Für 25 und 50 Jahre Mitgliedschaft wurden zahlreiche Vereinsmitglieder von Harald Zeller und Lena Hornberger geehrt.

Die Tanzgruppe ASS zeigte ihren neuen Tanz "in vino veritas" mit 5 anstatt 8 Teilnehmerinnen. Dies bestätigt die große Klasse der Tänzerinnen, dass sie sich  innerhalb kürzester Zeit auf veränderte Bedingungen einstellen kann.

Nach der letzten Umbaupause traten die Bacharacher Oldtimer auf. Mit einem furiosen Auftritt endete das Programm. Diese Truppe hatte vor 50 Jahren ihren allerersten Auftritt beim TuS Ellern. Wie Wilfried Weisbarth betonte, ging es danach ständig aufwärts. Von Ellern tourte die Gruppe zunächst quer durch ganz Deutschland danach durch Europa und schließlich weltweit.

Lena Hornberger und Harald Zeller bedankten sich zum Schluss bei allen die zum Gelingen des Kommersabends beigetragen hatten.

Drucken

Kinderturnfest 10.07.2022

KTF 2022

Der Turngau Hunsrück hatte zum Kinderturnfest nach Rheinböllen eingeladen. 53 Kinder hatten der TuS Sohren, der TuS Rheinböllen und der TuS Kirchberg gemeldet. Zur Auswahl standen: Sprung über den Kasten oder Bock, Übungen am Reck oder Barren, Vorführung auf dem Schwebebalken, Bodenturnen und Minitrampolin. 4 Übungen mussten geturnt werden. Diese wurden entsprechend von den Kampfrichtern und Kampfrichterinnen gewertet. 

Nach jedem Gerätewechsel hatte jede Riege 10 Minuten zum Einturnen bevor der Wettkampf weiterging.

Die Siegerehrung erfolgte im Anschluss an den Wettkampf durch den Oberturnwart Thomas Reichardt und Finn Arm vom TuS Rheinböllen. Die 1. Gauvertreterin Renate Linn-Reuter bedankte sich bei allen Teilnehmenden, dem ausrichtenden Verein sowie den Übungsleitenden und Kamprichter*innen für die zügige Durchführung des Wettkampfes und die gelungene Veranstaltung.

Drucken

Sportfest des TuS 1904 Dichtelbach

Ehrung Dichtelbach 2022 Kopie

Am 24.6. 2022 überreichte Otto Riedel als Ehrenmitglied des Turngau Hunsrück Frau Carmen Wendling vom TuS 1904 Dichtelbach e.V. die goldene Ehrennadel des Turnverband Mittelrhein mit Ehrenurkunde. Frau Wendling arbeitet sehr aktiv für den Verein und kümmerte sich viele Jahre um die Öffentlichkeitsarbeit. Sie wird auch zukünftig die Vereinschronik weiterführen.

Drucken

100 Jahre VFR Simmern

100 jähr. VFR Simmern Kopie

Am 23. Juli 2022 hatte der VfR 1921 e.V. Simmern ab 13.00 Uhr zum Spiel ohne Grenzen ins Hunsrückstadion eingeladen.

Jede Abteilung des VfR hatte sich etwas Originelles einfallen lassen um auf seine Aktivitäten aufmerksam zu machen. Kinder und Erwachsene hatten die Gelegenheit alle Stationen auszuprobieren und Punkte auf dem Laufzettel zu sammeln. Zum Schluss wartete im Zelt eine Überraschung für jeden Teilnehmenden.

Die 1. Gauvertreterin des Turngau Hunsrück gratulierte dem Vorsitzenden des VfR, Herrn Wolfgang Schamma zum 100 jhr. Jubiläum und überreichte Gutscheine für die Fortbildung von Übungsleitenden.

Die erste Mutter- und Kindturngruppe wurde 1992 von Frau Hanne Schamma gegründet. Seit dieser Zeit leitet sie diese Gruppe. Für Ihre Verdienste wurde Frau Schamma bereits vom Verein mit der Verdienstnadel in Bronze, in Silber und in Gold ausgezeichnet. Nun erhielt Sie von Frau Linn-Reuter die Ehrennadel des Turngau Hunsrück. Frau Schamma  war ganz überrascht von der Ehrung und freute sich sehr über die Auszeichnung.

Drucken

100-jähriges Vereinsjubiläum SV Zilshausen e.v.

100 jähr. Jubiläum Zilshausen

SV Zilshausen 1921 e.v. feierte am 25.6.2022 sein 100- jähriges Vereinsjubiläum im festlich geschmückten Bürgerhaus mit einem Festkommers.

Der Vorstand des SV Zilshausen hatte zu diesem Anlass auch den Turnverband Mittelrhein und den Turngau Hunsrück e.V. eingeladen. Renate Linn-Reuter als Vizepräsidentin Frauen, Gleichstellung und Personalentwicklung des TVM und 1. Gauvertreterin des Turngau Hunsrück bedankte sich beim 1. Vorsitzenden, Herrn Herbert Hoffmann, herzlich für die Einladung.

Im Auftrag des TVM überreichte sie ihm einen Turngerätegutschein, 1 TVM-Zertifikat für die Ausbildung eines neuen Übungsleitenden sowie ein Schild des Deutschen Turner Bundes nebst einem Fahnenband zum 100- jährigen Jubiläum.

Vom Turngau Hunsrück erhielt er einen Gutschein für die Fortbildung von Übungsleitenden.

In ihrem Grußwort ging Frau Linn-Reuter kurz auf die Mitgliederentwicklung im Fachbereich Turnen ein. Coronabedingt kam es auch hier zu einem Rückgang der Mitgliederzahlen. Allerdings gab es im letzten Jahr eine weitere Veränderung. Nachdem bisher fast ausschließlich weibliche Mitglieder gemeldet wurden, schnellte der Anteil der männlichen Mitglieder zum 1.1.2022 von 1 % auf 39 %. Seit 2021 bietet der Verein eine Rückenschule für Männer an, die eifrig besucht wird. 

Drucken

Bürgerempfang und Verleihung der Ehrennadel am 22.05.2022

Verleihung Ehrennadel Otto Riedel

Zur Verleihung der Ehrennadel der Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen die an Personen vergeben wird, die sich in hohem Maße mit ehrenamtlichem Engagement um das Wohl der Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen verdient gemacht haben, lud Bürgermeister Michael Boos am 22.05.2022 zum Bürgerempfang ein. Als ersten Laudator rief er den Vizepräsidenten des Sportbundes Rheinland, Herrn Walter Desch auf die Bühne.

Walter Desch erfüllte sich einen Herzenswunsch, indem er jemanden würdigen durfte, „der seit 68 Jahren ehrenamtlich tätig ist“. Herr Otto Riedel der Träger des Landesverdienstordens habe bereits mit 14 Jahren als Übungsleiter angefangen und sich hohe Verdienste um den Sport erworben. Von Bürgermeister Michael Boos wurde Otto Riedel aus Dichtelbach eine Urkunde und die Ehrennadel der Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen verliehen.

Wir freuen uns mit Otto, dass ihm diese große Ehre zuteil wurde.

Drucken

23. Gaumeisterschaften

Zum 23. Showtanzfestival mit Gaumeisterschaften in Zusammenarbeit mit dem SV Tiefenbach 1931 e.V. am Samstag 08. Oktober 2022 lädt der Turngau Hunsrück herzlich ein. Die Anmeldeunterlagen erhalten Sie gerne direkt vom Turngau. 

Drucken

Lehrgang Qigong

19.03

Nachdem der Lehrgang Qigong bereits 2020 und 2021 auf Grund von Corona ausfallen musste, konnte er letztendlich am 19.03.2022 in Rheinböllen stattfinden. Insgesamt 12 Teilnehmerinnen und 1 Teilnehmer besuchten den Lehrgang.

Der Referent Reiner Britz vermittelte einen ersten Einblick ins komplexe Thema Qigong und zeigte einführende Übungen zum Schwerpunkt Gelenkpflege.

Drucken

Lehrgang Kinderturnen: Mit dem Turngau Hunsrück auf Weltreise

19.03.22 Kinderturnen 2Lg TGH KiTu U3 003

Beim Ausflug zum Südpol musste rasch aus Alltagsmaterialien warme Kleidung hergestellt werden.

Kinderturnen ist das Premiumangebot der Turnvereine. Dem Turngau Hunsrück ist es daher wichtig, die Vereinsübungsleiter ständig fortzubilden. Am 19. März fand der erste Kinderturnlehrgang 2022 in der Grundschulturnhalle in Kirchberg statt. Thema waren erlebnisorientierte Bewegungsangebote in der Kinderturnstunde U3.

13 Übungsleiter*innen, darunter auch ÜL der Nachbar-Turngaue Nahetal und Mosel, nahmen das Angebot gerne an. Die Referentin, Christina Kayser, hatte sich wieder hervorragend vorbereitet und zeigte den interessierten Teilnehmenden, wie man mit den einfachsten Materialien die Kleinen kreativ fördern und fordern kann. Mit Alltagsmaterialien wurden spannende Bewegungsgeschichten erlebt. Gemeinsam machten sich die Teilnehmer*Innen auf Entdeckungstour. In lehrreicher und lustiger Eigenerfahrung vermittelte die Referentin, wie es aus der Sicht des Kindes ist, sich mit verschiedenen Materialien auseinanderzusetzen, eine positive Beziehung zu seinem Körper, sich Selbst und Anderen aufzubauen. So bauten die ÜL beispielsweise ein Schiff und gingen als Weltentdecker auf Weltreise. Sie besuchten Pinguine, bauten ein Iglu, fuhren durch die Südsee, haben getanzt, gesungen und gelacht.

Zum Abschluss verabredete man sich zum zweiten Teil der Kinderturn-Fortbildungsreihe am 10. September, wenn es dann um den „Erlebnisraum Turnhalle U6“ geht.

Drucken

Lehrgang: Brasils, Flexibar, Balance-Pads und Co.

12.03.22 LG Brasils Kastellaun Kopie

Aller guten Dinge sind drei.

Nach dem dritten Anlauf, … dieser Lehrgang war schon 2020 und 2021 ausgeschrieben,

endlich der erste Lehrgang in 2022, am 12. März in der Turnhalle in Kastellaun.

Mit 15 Teilnehmerinnen und 1 Teilnehmer war dieser Lehrgang sehr gut besucht.

Alle waren sehr froh, endlich wieder einmal in der Turnhalle, und nicht online vor dem Computer, einen Lehrgang zu besuchen.

Mit dem Flexibar, dem schwingenden Stab, und den Brasils zeigte die Referentin Sandra Schmaus-Vollmer viele schöne Übungen für die Tiefenmuskulatur. Viele dieser Übungen kann man auch auf dem Balance-Pad oder einer aufgerollten Gymnastikmatte machen, und so noch zusätzlich das Gleichgewicht trainieren.

Mit vielen neuen Übungen und Ideen für ihre eigenen Übungsstunden fuhren die Teilnehmerinnen zufrieden nach Hause.

Drucken

Gau-Cup-Einzel Gerätturnen 19.03.2022

CIMG5147 120220319 105349 1

Nach zweijähriger Pause fand am 19.3.2022 der erste Turnwettkampf "Gerätturnen weiblich" des Turngau Hunsrück in Sohren statt. Der Wettkampf diente zur Qualifikation für die TVM Einzelmeisterschaften.  Alle Turnerinnen, Betreuerinnen und Kampfrichterinnen wurden vor dem Wettkampf wegen Corona getestet. Die Riegen und die Zuschauer wurden getrennt nach Vereinen aufgeteilt, um ein weiteres Infektionsrisiko zu minimieren. Für die gute Organisation bedankte sich die 1. Gauvertreterin Renate Linn-Reuter in ihrer Eröffnungsansprache beim TuS Sohren und hier insbesondere bei Sonja Rodenbusch-Wahl. Nach dem Einturnen an den Geräten startete der Wettkampf an drei Geräten, genau beobachtet und bewertet von jeweils 2 Kampfrichterinnen.

Sobald alle Turnerinnen ihre Übungen am jeweiligen Gerät absolviert hatten wurde zum nächsten Gerät gewechselt, so dass immer an drei Stationen in der Halle geturnt wurde. Immer wieder wurden gelungene Übungen vom fachkundigen Publikum mit Beifall belohnt.

Zwei Jahre eingeschränktes Training hatten dazu geführt, dass viele Turnerinnen inzwischen aufgehört haben. Somit hatten wir in diesem Jahr 23 Turnerinnen, die ihre Übungen am Boden, am Stufenbarren, beim Sprung und auf dem Schwebebalken vorstellten. Zum Vergleich beim letzten Wettkampf vor Corona am 8.3.2020 traten noch 69 Turnerinnen zum Wettkampf in Kirchberg an.

Das Interesse am Leistungsturnen ist nach wie vor groß, das berichten die Trainer*innen immer wieder. Aber es braucht Talent, viel Fleiß, Übung und Durchhaltevermögen um die recht anspruchsvollen Übungen korrekt zu turnen. Derzeit bieten 4 Vereine mit qualifizierten Übungsleitenden im Turngau Hunsrück Leistungsturnen an.

Alle Beteiligten waren froh, dass endlich wieder ein Turnwettkampf in der Halle organisiert und durchgeführt werden konnte. Die Turnwartin Christine Wirz bedankte sich nach dem Wettkampf bei allen und wünschte den Turnerinnen bei den Wettkämpfen beim Turnverband Mittelrhein viel Erfolg.

pdf Ergebnisliste

 

Drucken

Lehrgang Salsa Aerobic

Salsa Aerobic 11.21 

Salsa Aerobic und mehr

Die 2. Fortbildung in 2021 fand am 13. Nov. 2021 in der Hunsrück-Schule in Simmern statt. Referentin Christine Brodmann verstand es hervorragend, alle Teilnehmerinnen mit einzubinden und sie im Takt der Salsa-Rhythmen zu bewegen. Im 2. Teil stellte sie Übungen aus dem Tabata-Training vor. Tabata ist ein intensives Intervalltraining. Nach jeweils 45 Sekunden Anspannung folgten mindestens 30 Sekunden Entspannung.

Für den Ausklang des recht anstrengenden Morgen hatte Christine 10 Spinefitter mitgebracht. 28 miteinander verbundene "Bälle" liegen zweireihig entlang der Wirbelsäule. Diese kleinen Bälle sollen durch tiefenwirksamen Druck Verspannungen lösen. Hiermit wurde unter anderem der Schulter- und Nackenbereich gelockert.

Alle Teilnehmerinnen waren begeistert und bewerteten die Referentin und die Fortbildung mit hervorragenden Noten.

Drucken

Pressebericht Rhein-Hunsrück-Zeitung

Bericht 1

Otto mit Banner klein

Bericht 2

Drucken

Lehrgang Kinderturnen

IMG 20211030 WA0000 3 

Am 30.10.2021 fand die erste Fortbildung im Jahre 2021 beim Turngau Hunsrück statt. Christina Kayser konnte etliche Teilnehmende in der Grundschulturnhalle in Kirchberg zum Lehrgang Kinderturnen - Er-Lebensraum Turnhalle begrüßen. Psychomotorik im Kinderturnen - spielerisch alle Kinder während der Übungsstunde mit einzubinden, Erfolgserlebnisse zu vermitteln und keinen am Rand stehen zu lassen, das waren die wichtigsten Aspekte dieser sehr aufschlussreichen Fortbildung. Alle Teilnehmenden hatten viel Spaß und sie nutzten die vorhandenen sowie die von der Referentin gestellten Materialien sehr kreativ.

Drucken

Gauturntag 20.08.2021

Neuer TVM-Präsident stellt sich vor

Zum Gauturntag am 20. Aug. 2021 hatte der Turngau Hunsrück e.V. nach Kirchberg ins Vereinsheim des TuS Kirchberg eingeladen.

Von 66 eingeladenen Vereinen schickten lediglich 10 Vereine ihre Delegierten. Die 1. Gauvertreterin, Renate Linn-Reuter begrüßte alle Anwesenden und insbesondere die Ehrengäste, Frau Rita Lanius-Heck und die Herren Klaus Gewehr, Walter Desch, Wolfgang Scheib und Reinhard Fuchs. Frank Puchtler, der neue Präsident des Turnverband Mittelrhein, stellte sich persönlich vor. Es ist ihm ein Anliegen alle Turngaue im TVM näher kennenzulernen.

Coronabedingt wurde in 2020 nur ein Wettkampf, das GauCupEinzel ausgetragen, alle anderen Veranstaltungen und Lehrgänge wurden abgesagt. Auch unser Jubiläum – 100 Jahre Turngau – werden wir in 2021 nicht feiern, da die aktuelle Lage nach wie vor keine vernünftige Planung zulässt.

Die in unseren Mitgliedsvereine vertretenen Kinder, Mädchen und Frauen traf das Thema Corona besonders hart. Lange Zeit fielen die Turn- und Gymnastikstunden aus. Viele Tanzgruppen mussten ihr Training einstellen, u.a. konnten sie keine Hebefiguren üben, weil dies mit einem Mindestabstand von 1,50 m nicht möglich ist. Dass insbesondere die Kinderstube des Sports betroffen wurde, spiegelte sich auch in der Mitgliederentwicklung wider. Hier verzeichneten wir einen Mitgliederrückgang von 15 %.

Um ein positives Signal zu setzen, entschloss sich der Turngau kurzfristig am 5.9. das Gaubergfest in abgespeckter Form anzubieten. Die Fortbildungen im Herbst sollen nach Möglichkeit durchgeführt werden.

Bei den turnusgemäß durchgeführten Wahlen wurde Thomas Reichardt als neuer Oberturnwart des Turngau Hunsrück gewählt. Er tritt die Nachfolge von Otto Riedel an, der dieses Amt viele Jahre inne hatte. Er wird dem Turngau als Ehrenmitglied weiter mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Wiedergewählt wurde die Kassenwartin Marion Kochems und die Fachwartin für Bewegungsgestaltung Hanna Thomas.

Die 1. Gauvertreterin bedankte sich abschließend bei allen, die den Turngau im abgelaufenen Jahr unterstützt haben.

Drucken